English_Site
 
 
 
   
Zeitgenössische Kunst in Berlin
Sprachreise_Berlin_waldbuehne
  Bis zum 15. Juni findet in Berlin die Biennale für zeitgenössische Kunst statt. Wer in dieser Zeit seine Deutschkenntnisse in der Hauptstadt auffrischt, kann noch mehr Kultur erleben als sonst. Das Besondere: sie ist überall und zu jeder Zeit in der Stadt zu finden.
Bild_vergrößern

Kunst kann man während der 5. Berliner Biennale am Tag und in der Nacht erleben. Tagsüber werden künstlerische Arbeiten und Projekte – darunter zahlreiche Neuproduktionen – an drei verschiedenen Hauptausstellungsorten zu sehen sein. In der Nacht setzt sich die Ausstellung in Form von allabendlichen Veranstaltungen an sehr unterschiedlichen Orten in der ganzen Stadt fort. Die eher klassische Präsentationsform der Ausstellung am Tag wird räumlich und zeitlich in die Nacht ausgeweitet.

Die Kunstwerke Berlin e.V. sind Geburtsort, Veranstalter und traditioneller Ausstellungsort der Berlin Biennale. 1991 wurde die Institution in einer ehemaligen Margarinefabrik in der Auguststraße 69 in Berlin-Mitte mit dem Ziel gegründet, einen neuen Ort für Präsentation, Produktion und Vermittlung von zeitgenössischer Kunst zu schaffen. Die KW haben keine eigene Sammlung, demgegenüber war es von Anfang an Ziel der Institution als Labor und Ort für neue Entdeckungen zu agieren und die Vielschichtigkeit und Schnelligkeit zeitgenössischer Entwicklungen aufzuspüren.

Die von 1962 bis 1968 von Mies van der Rohe erbaute Neue Nationalgalerie ist eine der wichtigsten Ikonen moderner Nachkriegsarchitektur in Berlin. Die strategisch nahe der Berliner Mauer im ehemaligen West-Berlin gebaute Institution war lange Zeit umstrittenes Symbol im Kulturkrieg zwischen Ost- und West-Berlin und deren jeweiligen politischen Ideologien. Gegenwärtig ist sie der meistfrequentierte Ausstellungsraum für Kunst in der Hauptstadt.

Die 5. Berlin Biennale wird das Erdgeschoss nutzen, das 2.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche in einem Glaskubus umfasst, dessen Transparenz die Unterscheidung zwischen Innen- und Außenraum aufhebt und damit die Neutralität des “White Cube” als konventionelles Ausstellungsformat herausfordert.

Caroline Benzel / berlinbiennale
Foto: berlin-tourism
[1]   [2]  
 
 
 Projekt GB  Projekt E  Projekt C
Zielort: Edinburgh
Dauer: 3 bis 4 Wochen
Unterkunftsart: Apartment
Workshops: werktags
Projekte: Reiseguide
Startdatum: 28. August 2017
Alter: 18 bis 30 Jahre
Info   Angebot
        
Reisejournalismus und Sprachreisen Tipps
    EF Sprachreisen nach England  
    Team CTR  
    CTR Magazin  
    Reisejournalismus Edinburgh Blog  
    Travel Guide samples Curso CTR Absolventen  
  
 
Impressum |
© 2007-2017 Curso eG