English_Site
 
 
 
   
Reisejournalismus und Spanisch in Madrid
curso24_reisejournalismus_praktikum_madrid_sprachreise
  Curso konnte der pulsierenden Metropole nicht widerstehen und bietet in diesem Jahr ein Projekt nach Madrid an. Drei Wochen lang wird eine Gruppe internationaler Teilnehmer der Stadt auf den Zahn fühlen und ihre Erlebnisse in spannenden Berichten zu einem Reiseführer zusammenfassen.
Bild_vergrößern

Dazu stehen Journalisten vor Ort zur Verfügung, die den Teilnehmern Workshops anbieten, damit am Ende auch ein professioneller und attraktiver Reiseführer zustande kommt.

Und wer nebst recherchieren, schreiben und fotografieren noch sein rostiges Spanisch aufpolieren möchte, hat auch dazu die Gelegenheit. Selbst Sprachanfänger können sich nach drei Wochen Madrid inklusive Sprachkurs in der spanischen Sprache so weit zu recht finden, dass sie eigenständig Tapas bestellen können, oder sich im Dschungel der Großstadt zum Palast durchfragen können.
Für die junge deutsche Generation gehört Reisen fast schon zum Alltag - und die Möglichkeiten sind beinah unbegrenzt. Die einen fliegen übers Wochenende nach Amsterdam, andere reisen mit dem Rucksack durch Vietnam, zelten an der deutschen Ostseeküste oder buchen eine Pauschalreise nach Griechenland.

Parallel dazu entwickelt sich allerdings der Trend, dass gerade junge Leute ihre freie Zeit mit Praktika oder Fortbildungen vollpacken müssen, um sich am Arbeitsmarkt durchsetzen zu können.

Und so steht jeder einzelne vor der Qual der Wahl: ob die freien Tage für einen erlebnisreichen Urlaub genutzt werden, oder ob man stattdessen die Zeit dazu nutzt den Lebenslauf aufzupolieren.

Man kann allerdings auch beides haben. Curso bietet Reisen nach Madrid an, welche die angenehmen Seiten eines Urlaubs mit den nützlichen Erfahrungen eines Praktikums verbinden.

Die ausgewählten Kursteilnehmer müssen in nur drei Wochen einen Reiseführer über Madrid verfassen, und dazu muss die Stadt natürlich erlebt werden. Die Gruppe entscheidet selbständig über Stil und Inhalt und jeder Schreiberling kann seinen Vorlieben nachgehen: ein gemütlicher Einkaufsbummel wird zu einem wertvollen Erlebnisbericht für den Reiseführer; wer seine Zeit am liebsten beim Flamenco verbringt, recherchiert eben beim Tanzen.

Ideen werden in Tapasbars besprochen, digitale Schnappschüsse werden im Layout verwendet.

Es gibt Workshops von erfahrenen spanischen Journalisten zu verschiedenen Themenbereichen und die Teilnehmer können ihre Ideen diskutieren. Ein Korrekturleser überprüft, dass die Artikel rechtzeitig und stil-gemäß geliefert werden, und gibt, wenn nötig, Verbesserungsvorschläge. Die Arbeitssprachen sind Spanisch und Englisch.

Das Ziel in nur drei Wochen einen fertigen Reiseführer zu schreiben ist natürlich ehrgeizig, und so steht jeder Teilnehmer auch unter Zeitdruck. Doch die Arbeit lohnt sich. Am Ende des Projekts haben die Teilnehmer nicht nur neue Freundschaften geschlossen und eine neue Stadt erkundet, sondern sie reisen mit dem guten Gefühl ab gleichzeitig etwas erreicht zu haben, denn der Kurs inklusive Reiseführer dienen nicht nur als Referenzen, sondern ergänzen wunderbar den Lebenslauf.

Projekt in Edinburgh: Praktikum Reisejournalismus Sample
Broschüre Praktikum Reisejournalismus und Spanisch in Madrid

Curso eG
Foto: TURESPANA
[1]  
 
 
 Projekt GB  Projekt E  Projekt C
Zielort: Edinburgh
Dauer: 3 bis 4 Wochen
Unterkunftsart: Apartment
Workshops: werktags
Projekte: Reiseguide
Startdatum: 14. März 2019
Alter: 18 bis 30 Jahre
Info   Angebot
        
Reisejournalismus und Sprachreisen Tipps
    EF Sprachreisen nach England  
    Team CTR  
    CTR Magazin  
    Reisejournalismus Edinburgh Blog  
    Travel Guide samples Curso CTR Absolventen  
  
 
Impressum |
© 2007-2019 Curso eG