English_Site
 
 
 
   
Das geheimnisvoll schöne Granada
Granada_mountains_snow
  Granada, die Stadt voller Energie und Sehenswürdigkeiten, ist niemals langweilig. Man kann sich verzaubern lassen vom Geist und von der Kunst Granadas. Besuchen Sie die Stadt mit dem labyrinthartigen Arabischen Viertel und den Sagen und Legenden, die sich hier ranken.
Bild_vergrößern

Drei Paläste wurden von der Nazarí-Dynastie errichtet. Der Mexuar-Palast ist der im Design schlichteste. Dennoch gibt es eine beeindruckende goldene Halle und seine bunten Farben sind von großer Schönheit. Der Zutritt zum Palast war nur sehr wenigen Menschen gestattet. Man musste schon dem inneren Zirkel der Herrscher angehören.

Der daneben gelegene Comares-Palast war nur für den Empfang besonders bedeutender Gäste reserviert. Ansonsten nutze der Sultan die Räumlichkeiten als private Residenz. Besonders beeindruckend, die generöse Ausstattung und die gewaltige Architektur der Gebäude.

Beeindruckender ist der Lions-Palast mit seinem riesigen Springbrunnen. Das Werk ist von 12 Wildkatzen-Statuen gekennzeichnet, die sich im Rund des Brunnens verstecken. Der Bau des Palastes bedeutete einen Stilbruch in der Architektur der Nazarí. Aus heutiger Sicht wird der Palast als Nazarí-Barock bezeichnet.

Im Zentrum der Alhambra findet man Räume von geheimnisvoller Schönheit, die jeder für sich eine Geschichte erzählen. In der gesamten verbotenen Stadt ist der Patio de los Leones der Platz mit den vielleicht schrecklichsten Legenden. Es wird überliefert, dass zwei Schwestern, die Hermanas, in den Räumen gefangen gehalten wurden. Beide starben schließlich an gebrochenem Herzen, weil sie in einem nahe gelegenen Park häufig einem verliebten Paar beim Küssen zusahen.

Ebenfalls eine schlimme Geschichte erzählt das Abencerrajes-Gebäude. Hier wurden der Legende nach mehrere Mitglieder der Abencerrajes-Familie enthauptet, da ein Mitglied der Familie eine der Frauen des Sultans liebte. Hier befindet sich auch ein Friedhof, der offenbar den Frauen aus dem Harem des Sultans vorbehalten war.

Um den Tag gebührend anzurunden kann man am Abend ein Konzert des Sinfonie-Orchesters von Granada besuchen, eines der renommiertesten Orchester in Spanien.

Die Touristen-Information von Granada ist unter der Telefonnummer +0095 824 7146 zu erreichen, im WWW unter turismodegranada.org.

Lutz Kessner
Foto: TURESPAÑA
[1]   [2]  
 
 
 Projekt GB  Projekt E  Projekt C
Zielort: Edinburgh
Dauer: 3 bis 4 Wochen
Unterkunftsart: Apartment
Workshops: werktags
Projekte: Reiseguide
Startdatum: 28. August 2017
Alter: 18 bis 30 Jahre
Info   Angebot
        
Reisejournalismus und Sprachreisen Tipps
    EF Sprachreisen nach England  
    Team CTR  
    CTR Magazin  
    Reisejournalismus Edinburgh Blog  
    Travel Guide samples Curso CTR Absolventen  
  
 
Impressum |
© 2007-2017 Curso eG