English_Site
 
 
 
   
Sprachreise nach Teneriffa: Ausflugsziel La Gomera
curso24_reisejournalismus_praktikum_madrid_sprachreise
  Für Sprachreisende in Teneriffa bietet sich eine Vielzahl von Ausflugzielen an. Ein ganz Besonderes ist die Insel La Gomera. In weniger als einer Stunde kann man mit der Fähre von Los Christianos im südlichen Teil Teneriffas die beiden Häfen auf Gomera erreichen.
Bild_vergrößern

Vom Massentourismus der anderen kanarischen Inseln ist auf La Gomera immer noch keine Spur. Die Bevölkerung konnte die lange vorhandene Struktur der Insel und die eigene Mentalität weitestgehend erhalten. Die Gomeros gelten als gastfreundlich, fleißig, selbstbewusst, stolz und konservativ katholisch.

Die Amtssprache ist spanisch, mit kanarisch betontem Akzent. Die große Abwanderung von der Insel konnte in den vergangenen Jahren gestoppt werden. Die Touristen bringen etwas zusätzliche Kaufkraft, Arbeitsplätze konnten geschaffen werden und kleine Unternehmen wurden gegründet.

Wie kommt man am Besten nach Gomera? Die Fähren von Los Christianos auf Teneriffa pendeln mehrmals täglich nach dem Hafen von San Sebastián, bis Playa Santiago und dem Valle Gran Rey. Auf Gomera angekommen kann man sich für ausgiebige Wanderungen auf der kleinen Insel entscheiden oder sich mit dem Taxi direkt in die Berge fahren lassen. Das Wander- und Klettererlebnis in beeindruckender Natur bleibt unvergessen.

Die Insel hat mehrere Vegetationszonen, die wegen der unterschiedlichen Höhenlage viele natürliche Variationen aufweisen. Im Norden findet man ab 500 Meter dichte Lorbeerwälder und immergrüne Farne. Größere Höhen weisen die Struktur eines Heidemischwaldes auf.

Im heißen Süden dominieren eher karge Sträucher, der Wacholder, Dickblattgewächse und die Kanarenpalme die Szenerie. Gomera ist die kanarische Insel mit den meisten dieser Palmen, rund 120.000 verteilen über die ganze Insel. In Küstennähe gibt es Pflanzen, die salzhaltige Luft bevorzugen, wie der Strandflieder, Wolfsmilchgewächse, Agaven und Feigenkakteen.

Was die Tiere betrifft, so ist besonders die Artenvielf????6?alt im Meer beeindruckend. Von Tintenfischen über Seehechte bis hin zu Walen und Delphinen gibt es hier fast alles. Den Delphinen kann man mit etwas Glück schon auf der Überfahrt von Teneriffa nach Gomera begegnen.

Sportlich kann der Ausflug abwechslungsreich gestaltet werden. Neben dem Wandern und Klettern empfehlen wir die Anmietung eines Fahrrades. Die Anstrengung lohnt sich, denn es gibt auf diese Art Gebiete von beeindruckender Schönheit zu entdecken.

Lutz Kessner
Foto: TURESPANA
[1]  
 
 
 Projekt GB  Projekt E  Projekt C
Zielort: Edinburgh
Dauer: 3 bis 4 Wochen
Unterkunftsart: Apartment
Workshops: werktags
Projekte: Reiseguide
Startdatum: 28. August 2017
Alter: 18 bis 30 Jahre
Info   Angebot
        
Reisejournalismus und Sprachreisen Tipps
    EF Sprachreisen nach England  
    Team CTR  
    CTR Magazin  
    Reisejournalismus Edinburgh Blog  
    Travel Guide samples Curso CTR Absolventen  
  
 
Impressum |
© 2007-2017 Curso eG