English_Site
 
 
 
   
Weltkulturerbe und Portwein
Sprachreise_Lisbon_bridge_25_de_abril
  Sprachschüler, die in der Hauptstadt Lissabon Portugiesisch lernen, sollten einen Ausflug nach Porto nicht verpassen. Die Altstadt ist seit 1996 Weltkulturerbe der Menschheit. Kulturfreunde und Nachtsschwärmer kommen in Porto voll auf ihre Kosten.
Bild_vergrößern

Porto liegt rund 300 Kilometer von Lissabon entfernt und ist leicht per Bus oder Zug zu erreichen. In der Innenstadt gibt es zahlreiche Pensionen und zwei Jugendherbergen in denen man günstig nächtigen kann.

Porto sollte man am besten zu Fuß erkunden und in der so genannten Ribeira am Ufer des Douro-Flusses anfangen. Hier fahren auch die Ausflugsschiffe ab, mit denen man unter allen Brücken Portos durchfahren kann.

In einem der netten Kaffees am Ufer hat man einen schönen Blick auf die berühmte Brücke Dom Luis I. Nach einem typisch portugiesischem Cafézinho überquert man die Brücke am besten zu Fuß und kann sich auf der anderen Seite in Vila Nova de Gaia kostenlos durch die Portweinkeller trinken.

Die Portwein-Marke Calém ist die einzige, die noch in portugiesischer Hand ist, die restlichen Portweinhäuser sind englisch oder spanisch. Eintritt verlangt lediglich das alles andere überragende Sandeman-Haus. Überall in der Stadt sieht man Bilder des Sandeman-Logos, das in seiner Figur Portugal und Spanien vereint. Der Hut der Sandeman-Figur steht für die typisch spanische Kopfbedeckung, der Umhang, die schwarze „capa“, ist typisch für portugiesische Studenten.

In jedem Portweinkeller gibt es eine Einführung in die Produktion und Geschichte des Portweins und am Ende eine Weinprobe. Ein kleiner Ausschnitt des Portwein-Wissens: Weiße Portweine werden mit dem Alter dunkler, rote Weine werden heller.

Abends lohnt es sich, auf eine der beiden Douro-Seiten zu Essen und die wunderbare Aussicht zu genießen. Wer es tagsüber oder nachts etwas edler mag, besucht den Stadtteil Foz, der am Meer liegt und als eine der schicksten Wohngegenden gilt.

Aber Vorsicht: Nicht selten ziehen Nebelschwaden ?auf, und verdecken die herrliche Meeraussicht. Denn eines ist klar: Porto ist wunderschön und völlig anders als der Rest des Landes - von gutem Klima ist die Stadt aber nicht gesegnet.

Caroline Benzel
Foto: Turismo de Portugal
[1]  
 
 
 Projekt GB  Projekt E  Projekt C
Zielort: Edinburgh
Dauer: 3 bis 4 Wochen
Unterkunftsart: Apartment
Workshops: werktags
Projekte: Reiseguide
Startdatum: 01. März 2018
Alter: 18 bis 30 Jahre
Info   Angebot
        
Reisejournalismus und Sprachreisen Tipps
    EF Sprachreisen nach England  
    Team CTR  
    CTR Magazin  
    Reisejournalismus Edinburgh Blog  
    Travel Guide samples Curso CTR Absolventen  
  
 
Impressum |
© 2007-2017 Curso eG